.

Im Walldürner Ortsteil Gottersdorf liegt das nördlichste Freilandmuseum Baden-Württembergs. Die Anlage am ehemaligen Fischteich

des Klosters Amorbach ist umgeben von einer herrlichen Landschaft, die zum Verweilen einlädt. Historische Gebäude geben Einblick

in die frühere, ländliche Lebens- und Arbeitswelt.

Die Anlage hat noch nicht ihr volles Ausmaß erreicht. Dennoch bekommt der Besucher bereits einen repräsentativen Einblick in das

Landleben zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert. Unter den 16 bereits fertig gestellten Häusern findet man neben einem

Taglöhnerhäuschen auch einen Großbauernhof. Postagentur, Landschusterei und Ziegelhütte fehlen genauso wenig wie eine typische

Grünkerndarre.

Die Dorfgasstätte „zur goldenen Krone“, hat an Sonn- und

Feier- sowie an Veranstaltungstagen geöffnet.

Auf Voranmeldung für Besucher ab 10 Personen, öffnet die Gasstätte jederzeit. Getränke und Eis am Stiel sind zu den Öffnungszeiten

an der Kasse erhältlich.

Im Walldürner Ortsteil Gottersdorf liegt das nördlichste

Freilandmuseum Baden-Württembergs. Die Anlage am

ehemaligen Fischteich des Klosters Amorbach ist umgeben

von einer herrlichen Landschaft, die zum Verweilen einlädt.

Historische Gebäude geben Einblick in die frühere,

ländliche Lebens- und Arbeitswelt.

Die Anlage hat noch nicht ihr volles Ausmaß erreicht.

Dennoch bekommt der Besucher bereits einen

repräsentativen Einblick in das Landleben zwischen dem 17.

und 20. Jahrhundert. Unter den 16 bereits fertig gestellten

Häusern findet man neben einem Taglöhnerhäuschen auch

einen Großbauernhof. Postagentur, Landschusterei und

Ziegelhütte fehlen genauso wenig wie eine typische

Grünkerndarre.

Die Dorfgasstätte „zur goldenen Krone“, hat an Sonn- und

Feier- sowie an Veranstaltungstagen geöffnet.

Auf Voranmeldung für Besucher ab 10 Personen, öffnet die

Gasstätte jederzeit. Getränke und Eis am Stiel sind zu den

Öffnungszeiten an der Kasse erhältlich.